Zurück zur Spendenseite
 

Spendenabsetzbarkeit
 

 

Spenden an RETTET DAS KIND NÖ sind steuerlich absetzbar.

 

Spenden an RETTET DAS KIND NÖ sind seit 1. Jänner 2009 steuerlich absetzbar. Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

 

Jeder Betrag ist absetzbar.

Es gibt keinen Mindestbetrag. Ob 10 Cent oder 1.000 Euro, jede Spende ist bis zur Höhe von 10% Ihres Jahreseinkommens absetzbar. (Bei Unternehmen bis 10% des Vorjahresgewinns.)

 

Absetzen zahlt sich aus:

Abhängig von Ihrer Steuerklasse erhalten Sie 25-55% Ihrer Spende vom Finanzamt zurück.

Tipp: Sie können mehr spenden, ohne mehr auszugeben.

 

Private Spenden

Spenden ab 1.1.2017:

Aufgrund der neuen automatischen Arbeitnehmerveranlagung wird es für Sie ab 2017 leichter, Ihre Spenden von der Steuer abzusetzen. Sie können und brauchen nicht mehr selbst einen Steuerausgleich für Spenden durchführen. Die Meldung an das Finanzamt übernehmen wir für Sie.

Wenn Sie Ihre Spende an RETTET DAS KIND NÖ absetzen möchten, benötigen wir Ihren genauen Vor- und Nachnamen (wie am Meldezettel), Ihre Anschrift und Ihr Geburtsdatum.

Weitere Informationen und ein Formular finden Sie unten unter "Fragen & Antworten".

 

Spenden bis 31.12.2016:

Damit Sie Ihre Spende absetzen können, müssen Sie diese bei Ihrer Arbeitnehmerveranlagung (Jahresausgleich) im Feld Sonderausgaben anführen.

Bewahren Sie Ihre Belege, wie vom Finanzamt vorgeschrieben, 7 Jahre lang auf. Spendennachweis kann der Einzahlungsbeleg sein oder auch der Kontoauszug. Bei Barspenden benötigen Sie eine Spendenbestätigung. Also alle Belege aufbewahren und darauf achten, dass Ihr Name und Ihre Adresse korrekt angeführt sind! Denn nur die Person kann den Betrag steuerlich geltend machen, die im Beleg namentlich erwähnt ist.

 

Firmenspenden

Unternehmen können Geld- und Sachspenden als Betriebsausgaben geltend machen (bis 10% des Vorjahresgewinns).

 

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite des Finanzministeriums (u.a. unter Spendenservice).

Bei Fragen kontaktieren Sie uns via E-Mail oder Telefon 02274/7844-0.

 

Bescheid des Bundesministeriums für Finanzen

Die Absetzbarkeit von Spenden an RETTET DAS KIND NÖ wird mit dem Bescheid des Finanzamts Wien 1/23 bestätigt. In der Liste der begünstigten Spendenempfänger des Bundesministeriums für Finanzen werden wir unter der Nummer SO 1169 geführt.
 

 


Fragen & Antworten für private SpenderInnen ab 2017

Für Spenden ab 1.1.2017 gibt es eine gesetzliche Änderung der Spendenabsetzbarkeit:

Sie können Ihre Spenden nicht mehr selbst dem Finanzamt melden, um sie steuerlich geltend zu machen.

Alle Spenden, die ab dem Jahr 2017 getätigt werden, sind von der Hilfsorganisation zu erfassen und dann im Folgejahr gesammelt an das Finanzamt zu melden. Sie werden dann automatisch bei Ihrer Arbeitnehmerveranlagung berücksichtigt. Voraussetzung dafür ist, dass Sie uns Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Adresse bekannt geben!

 

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen:

 

Ich will meine Spende steuerlich absetzen. Was muss ich tun?

Sie brauchen uns nur gemeinsam mit Ihrer Spende Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Adresse mitteilen. Alles Weitere erledigt RETTET DAS KIND NÖ. Ihre Spenden ab 2017 werden dann automatisch von der Steuer abgesetzt.
Ihre Entscheidung für oder gegen die Absetzbarkeit können Sie selbstverständlich jederzeit ändern/widerrufen.
 

Wie kann ich Ihnen meine Daten mitteilen?

Ein einfaches E-Mail oder ein Anruf genügt. Gerne können Sie uns auch dieses Formular ausfüllen und per Post, E-Mail, Fax schicken oder Sie geben es bei einer persönlichen Spendenübergabe unserer Mitarbeiterin oder unserem Mitarbeiter, welche/r Ihre Spende entgegen nimmt.


Ihr Kontakt:
RETTET DAS KIND NÖ, Isabella Kübek, Schlossplatz 1, 3441 Judenau
info@rdk.at; Tel.: 02274 7844-0; Fax: 02274 7844-17
 

Muss ich meine Daten bekannt geben?

Natürlich können Sie spenden, ohne uns Ihre Daten zu nennen. Sie können aber dann Ihre Spende nicht steuerlich absetzen.

 

Warum braucht RETTET DAS KIND NÖ mein Geburtsdatum?

Für eine eindeutige Identifikation Ihrer Person benötigen wir für die Meldung an das Finanzamt Ihren Vor- und Zunamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Adresse. Damit sollen Verwechslungen vermieden werden.

 

Was muss ich bei der Angabe meiner Daten beachten?

Es ist wichtig, dass Sie uns Ihren Vor- und Nachnamen so nennen, wie auf dem Meldezettel geschrieben - also den vollen Namen ausgeschrieben, keine Namenskürzel (wie Toni, Susi,…). Doppelnamen, die mit Bindestrich geschrieben werden, bitte vollständig angeben.
Wichtig ist auch Ihr Geburtsdatum!

 

Kann ich auch als Familie / Paar spenden?

Gerne, allerdings kann immer nur eine Person den Spendenbetrag steuerlich geltend machen. Wenn Sie als Familie, Paar,… spenden, geben Sie uns bitte bekannt, bei wem die Spende abgesetzt werden soll.

 

Können auch Spendensammlungen abgesetzt werden?

Ja.

 

Wie kann ich kontrollieren, welche Spendenhöhe RETTET DAS KIND NÖ an das Finanzamt gemeldet hat?

Ab März des Folgejahres können Sie in Ihrem FinanzOnline-Zugang im Internet die für Sie angegebene Spendensumme einsehen. Wenn Sie keinen FinanzOnline-Zugang haben, können Sie Ihren steuerlich absetzbaren Spendenbetrag in Ihrem Steuerbescheid einsehen.

 

Was kann ich tun, wenn ich versäume meine Daten rechtzeitig bekannt zu geben und meine Spende deshalb bei der automatischen Arbeitnehmerveranlagung nicht berücksichtig wird?

Sie können innerhalb der gesetzlichen Fristen gegenüber dem Finanzamt Einspruch gegen den Jahresausgleich erheben.

 

Stand: 08.05.2017